CV

René D. Sieber *1980
lebt und arbeitet in Freiburg im Breisgau


2011_ bis heute Selbständige Tätigkeit als Designer und Künstler (studiosieber)
2012 bis 2016 Dozent für Produktdesign, Akademie für Kommunikation, Freiburg
2011 bis 2016 _ Selbständige Tätigkeit als Mitinhaber Restaurant CHEzFINE, Freiburg
2009_ Diplom Studiengang Industrial Design Hochschule für bildende Künste Hamburg
2007_ 4-monatiger Aufenthalt in Ecuador Workshopleitung bei bambúProjekt e.V.
2002_ Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, Studiengang Industrial Design

Künstlerische Position

 

Meine Arbeitsweise ist bewusst nicht auf ein Material, eine Technik oder einen bestimmten Stil festgelegt.

Ich nutzte die Bandbreite aktueller technischer Möglichkeiten.

Die Einbeziehung des Betrachters ist für mich wichtig.

Durch Wechsel von Standort und Perspektive verändern sich vertraute Sehgewohnheiten.

Es geht um Fragen der visuellen Wahrnehmung und die Grenzen des Sehens.

Spielerischer Umgang mit Perspektive, Farbe, Raum und Licht eröffnet neue Möglichkeiten und Erfahrungen.

Es entsteht eine Irritation des perspektivisch konditionierten Sehens und eine Revision von Sehgewohnheiten.

Bei Arbeiten im öffentlichen Raum spielt der Ortsbezug eine vorrangige Rolle.

Ich setze mich intensiv mit der historischen, sozialen, architektonischen und kulturellen Implikation des Ortes auseinander.

Dabei entwickle ich eine Arbeit für den jeweiligen Standort unter Berücksichtigung der ortsspezifischen Gegebenheiten.

Das Werk soll sich auf den Ort beziehen jedoch auch eine eigenständige Wirkung entfalten.

Die Kunst soll einen Mehrwert für die Architektur, den Stadtraum und für die Menschen erzeugen.

 


Ausstellungen & Beteiligungen

 

2022_ Kunst auf der Liegewiese, Skulpturengarten Faulerbad, Freiburg im Breisgau

2022_ TRANSITION, Delphi-Space, Freiburg im Breisgau
2022_ small structures, Sehsaal, Wien
2021_ Kunst auf der Liegewiese, Skulpturengarten Faulerbad, Freiburg im Breisgau
2021_ Das kleine Format, Kunstraum Stoffen, Stoffen
2020_ Neue Perspektiven, Galerie im unteren Schloss Pähl, Ammersee
2020_ 1 m² konkret, Kunstraum Stoffen, Stoffen 
2019_ Christiane Grimm & René Daniel Sieber, Galerie Latzer, Kreuzlingen 
2019_ Top Of The Op, Kunstraum Stoffen, Stoffen 
2019_ Kunst auf der Liegewiese, Skulpturengarten Faulerbad, Freiburg im Breisgau 
2018_ Nominierung , 5.Internationaler Evard-Preis, Kunsthalle Messmer, Riegel
2018_ „SPIELFELD“, 2. Platz Kunst am Bau Wettbewerb Sporthalle Motor, Potsdam-Babelsberg
2017_ Regionale 18, „Abattre les murs“, Kunst Raum Riehen, Riehen
2017_ „LOOP“, 1.Platz Kunst am Bau Wettbewerb „Objektkunst, Sitzmöbel“, Regensburg
2017_ „Roter Stern“, 2.Platz Kunst am Bau Wettbewerb Neubau der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin
2016_ „Symbol“, 2.Platz Kunst am Bau Wettbewerb der Charité Universitätsmedizin Campus Mitte, Berlin
2016_ Nominierung , 4.Internationaler Evard-Preis, Kunsthalle Messmer, Riegel
2015_ CHEzFINE, Freiburg im Breisgau
2015_ Kultwerk, Freiburg im Breisgau
2014_ Der Blumenladen, Freiburg im Breisgau
2013_ Der Blumenladen, Freiburg im Breisgau
2011_ CHEzFINE, Freiburg im Breisgau
2010_ Ars Electronica, Linz
2010_ Automuseum Prototyp, Hamburg
2009_ Vier aus Fünf. Hfbk Hamburg
2007_ Index, Kunsthaus Hamburg
2006_ „AHOi“, 2. Platz Kunst am Bau Wettbewerb Poldergesellschaft Neumühlen Westkai MBh, Hamburg
1999_ Haus der Jugend, Freiburg im Breisgau